Stimme ~ Körper ~ Musik

Meine Angebote für Stimme & mehr habe ich in Kassel aufgebaut, eine Zeitlang in Marburg und 2018 nach Berlin und Mannheim ausgeweitet. Über diesen LINK finden sich mir wichtige Infos & Gedanken sowie Hörbeispiele dazu.
Und im Folgenden ausgewählte Angebotsbeschreibungen – mit Verlinkung zu weiteren Infos.

Das offene Circle Singing ist ein spontanes, gemeinschaftliches Singen, bei dem jede*r mitwirken kann. Ein körperbezogenes WarmUp und kleine Stimmspiele schaffen die Basis für ein gelingendes Miteinander. Die termine können einzeln wahrgenommen werden. Sie eignen sich zum Kennenlernen meiner Angebote.

Die  Jahresgruppe Stimme ~ Körper ~ Musik  war dafür gedacht, den eigenen Weg durchs Jahr zusammen mit anderen zu gehen, die eigene Stimme weiter zu entwickeln und sich etwas Gutes zu tun. Aufgrund der Maßnahmen kam sie nicht zustande.

Der SingKreis wird erst ab September monatlich am Mittwoch Abend stattfinden. Es handelt sich um eine offene Gruppe, in die der Einstieg jederzeit möglich ist.

Außerdem gibt es 4 x am Freitag Abend ein ganz offenes Angebot mit Come-Together-Songs zum Mitsingen.

Foto: © Egbert Griebeling

Die fortlaufende Gruppe Spiel-Räume für Stimme & Körper lädt zu purer Stimm- und Selbst-Entfaltung ein. In einer festen Gruppe baut sich Vertrauen auf. Kontinuierlich vollzieht sich Entwicklung. Eine Insel im Alltag, die ein Ankommen bei sich selbst und Selbst-Ausdruck ermöglicht. Wir singen, summen und tönen, sind in Ruhe – auch mal liegend – und Bewegung, mit & ohne Rhythmus, in verschiedenen Formationen und mit unterschiedlichsten Spielregeln, die aus der Gruppe heraus neu entstehen oder bereits bewährt sind und gerade passen – z.B. Circle Singing, Schwarm-Singen, Solmisation, Geben & Nehmen u.v.m.. Tänzerische Elemente sind möglich. Für die Begünstigung von Wohlgefühl ist das Einbringen individueller Bedürfnisse ebenso erwünscht wie ein wertschätzender Umgang mit unseren Unterschieden.
Zeit: 14-tägig Donnerstag Abend in den ungeraden Kalenderwochen
Mehr dazu im Terminkalender …

Foto: © Egbert Griebeling

Hier noch ein Link zu all meinen mehrtägigen Angebote in Mannheim, Kassel, Berlin, Konstanz und anderswo.

Foto: © Lerato Gantner

Mein nächster  Berimbau-Kurs – mit der Herstellung eines eigenen und einer Einführung ins Spiel dieses wundervollen afrikanischen Musikbogens – findet im September statt. Ich habe 2 Stunden reduziert, er wird also etwas günstiger. Der letzte hat viel Freude gemacht und tolle Instrumente hervorgebracht!

Ab 4 Interessierten biete ich einen maßgeschneiderten Termin an.

Außerdem gibt von Arnd und mir zusammen die FreiRaumImpro.  (Mehr dazu unter der Überschrift “Wir 2”.)

Und die 14-tägige, musiktherapeutische Transfer-Gruppe leite ich zusammen mit meinem Kollegen Florian Pommerien-Becht (Musiktherapeut in der sysTelios-Klinik).

Durch die üppige Ausstattung der SoundOase kann ich nun endlich auch in meiner freiberuflichen Arbeit ganz leicht mit den verschiedensten, tollen Musikinstrumenten aus dem Vollen schöpfen. Sie integrieren sich nach Bedarf in meine Stimm-Angebote.

Darüberhinaus lädt der 14-tägige Spielraum für Klang ~ Rhythmus ~ Musik zum intuitiven Spiel mit Musikinstrumenten ein – ohne Noten, aber mit Spielregeln & Themen.

Mit dieser fortlaufenden Gruppe möchte ich Menschen, die Lust auf Instrumente haben, aber nicht üben wollen, ein Spielfeld anbieten. Die Einladung ist, sich der eigenen Stimmigkeit gemäß persönlich einzubringen, miteinander Spaß zu haben, sich selbst besser kennenzulernen, Neues auszuprobieren, von der Gruppe unterstützen zu lassen, musikalisch zu sein, inneren Sehnsüchten zu folgen … Laien & Erfahrene sind gleichermaßen willkommen.

Foto: © Lerato Gantner
Foto: © Lerato Gantner

Den Weg der Improvisation gehe ich selbst übrigens schon sehr lange. Auch im Musikstudium lag hier mein Schwerpunkt und meine größte Freude. Überzeugt bin ich davon, dass Improvisation uns hilft, Kreativität, Eigenverantwortung & Gemeinsinn sowie andere notwendige Kompetenzen für die großen Veränderungen unserer Zeit zu entwickeln & leben. Das Zusammenspiel schöpferischer Freiheit im Verbunden-Sein erlebe ich immer wieder als etwas äußerst kostbares.
Improvisierend praktizieren wir, uns sowohl flexibel auf neue Situationen einstellen, als auch einen eingeschlagenen Weg eine Zeitlang verfolgen zu können. Und vor allem – beides zur jeweils “richtigen” Zeit zu tun. Wenn wir zunehmend unabhängiger von alten Erfahrungen werden, werden unsere (Re-) Aktionen im Hier & Jetzt immer stimmiger. In der musikalischen Aktion – gleichgültig ob mit der Stimme oder anderen Musikinstrumenten – wird das ganz konkret erleb- & erlernbar. Neue Möglichkeitsräume und entwickeln sich dabei ganz spielerisch.

Ein weiteres Element meiner Arbeit und besonders auch dieser Gruppe können sogenannte Klangreisen sein. Dabei spiele ich für Einzelne oder eine Gruppe Klänge, die innere Erlebnisräume öffnen und/oder wohltuende Entspannung bewirken können. Außer Monochord und Körpertambura haben sich dafür u.a. folgende Instrumente bewährt: Stimme, Shrutibox, Gongs, Ocean Drum, Didgeridoo, Rahmentrommeln u.v.m. …
Meine Arbeitsweise in diesem Bereich ist sowohl von meinen Erfahrungen mit Wolfgang Strobel & Andrea Schmucker als auch von hypnosystemischen Einflüssen aus dem Umfeld der sysTelios-Klink Siedelsbrunn geprägt.